Bob Rusk, ein angesehener und allseits beliebter Geschäftsmann hat ein etwas makaberes Hobby. Er tötet, indem er seine ausschließlich weiblichen Opfer mit seinen Krawatten erdrosselt.

 

In der nachgestellten Szene ist sein Opfer Brenda Blaney die in der Stadt ein gut gehendes Heiratsvermittlungsinstitut leitet. Bob Rusk ist auch einer ihrer Kunden. Rusk gesteht Brenda seine Zuneigung und meint, sie wäre "genau sein Typ". Das sagt er zu allen Frauen, bevor er sie mit seiner Krawatte tötet. Als Mrs. Blaney erkennt, in welcher Gefahr sie sich befindet, ist es für sie schon zu spät und es gibt kein Entrinnen mehr aus den Fängen des psychopathischen Frauenmörders.

Diese Szene wurde nachgestellt und stammt ursprünglich aus dem Film "Frenzy" aus dem Jahr 1972. Wir sind hier in die sehr großen Fussstapfen des "Master of Suspense" Alfred Hitchcock getreten. Der Film wurde nach dem Roman von Arthur La Bern "Goodbye Piccadilly, Farewell Leicester" gedreht.

 

Bei unserer Neuinterpretation haben wir sehr darauf geachtet, so nahe wie möglich an das Original heranzureichen und gleichzeitig einen eigenen Stil erkennbar werden zu lassen.

 

Um die Szene nachzustellen, haben wir für zwei Tage ein Büro der Ecos Office Center GmbH in München gemietet. Der Kurzfilm wurde mit den Schauspielern Kathrin Wolf als Brenda Blaney und Momi von Fintel als Robert (Bob) Rusk realisiert.

 

Dieser Kurzfilm ist auf der DVD "Crime Scenes II" enthalten. Selbstverständlich können Sie "Frenzy" auch einzeln kaufen.

Hier finden Sie uns

ASG Film- und Fernsehproduktion
Tristanstr. 12
82110 Germering

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0157 35782109

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASG Film- und Fernsehproduktion